„Offenlegungsrunde“ Tour de Kleine Höhe

3 Radtouren rund um die
Kleine Höhe

Termin: Sonntag, 13. August 2017, ab 11 Uhr

Start: Vorplatz von Euromaster, Nevigeser Str. 511, 42111 Wuppertal, direkt gegenüber der Kleinen Höhe zwischen Velbert-Neviges und Wuppertal-Katernberg.

Ende: zwischen 12 und 13 Uhr, Ausklang mit Gesprächen und Imbiss hier.

Ziel der Offenlegungsrunde

Anlässlich der Offenlegung des Flächennutzungsplans ,103. Änderung, vom 31.7. bis 8.9.2017 zur geplanten Forensik auf der Kleinen Höhe möchte die Bürgerinitiative „Kleine Höhe“ mit diesen drei Radtouren darauf aufmerksam machen, wie wichtig ihr der letzte zusammenhängende Grüngürtel zwischen Wuppertal und Velbert-Neviges ist.

Die Radtouren werden jeweils durch ein Mitglied der Bürgerinitiative geleitet. Sie führen durch das wunderschöne, nicht nur landwirtschaftlich genutzte Gebiet auch rund um die Kleine Höhe, dessen Erholungswert und dessen Zauber wir damit allen Teilnehmer/-innen vermitteln wollen.

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer fährt auf eigene Verantwortung mit. Die Bürgerinitiative haftet nicht für eventuelle Schäden!

BI Kleine Höhe jetzt auch auf Facebook

Am 10.5.2017. Falls man sich später mal fragt: Wie konnten die nur …

Posted by BI Kleine Höhe on Mittwoch, 10. Mai 2017

Bitte fleißig teilen und verbreiten!

Presseerklärung

Am Mittwoch, den 8. März 2017, trafen sich um 16.30 Uhr im Barmer Rathaus Oberbürgermeister Mucke sowie u.a. Vertreter beider Bürgerinitiativen, die sich in der Standortfrage der Forensik in Wuppertal engagieren, zu einem weiteren Gespräch. Zum ersten Mal nahmen auch Vertreter einzelner Ratsfraktionen teil. Bis dato haben die politisch Verantwortlichen den Spaltungsprozess in der Bevölkerung durch intransparente Entscheidungs- und Beweggründe weiter befördert. Daher hat sich die Bürgerinitiative „Kleine Höhe“ für dieses Gespräch ganz konkret mit einem offiziell vorher nie erfolgten Standortvergleich beider potentiellen Wuppertaler Forensik-Standorte beschäftigt.

Ausgangspunkt für diese Überlegungen war die von der BI „Kleine Höhe“ organisierte Podiumsdiskussion am 13. Dezember 2016 im Katernberger Vereinshaus „Natur geht, Forensik kommt?“ mit Vertretern einzelner Ratsfraktionen, die ebenfalls keine Klarheit in der Frage brachte, auf welcher Grundlage die Spontanfestlegung auf die Kleine Höhe als Forensikstandort fußt.
Es hat niemals einen offiziellen Standortvergleich gegeben. Die BI „Kleine Höhe“ lehnt eine solche Politik ab.
In Anlehnung an die „Untersuchung von Standortalternativen für eine Mehrzweckhalle des BHC im Bergischen Städtedreieck“ von 2016 hat die Bürgerinitiative Kleine Höhe daher einen Steckbrief der potentiellen Standorte erstellt und in einer Matrix die Kriterien und Gewichtung zusammengefasst.

Für weitergehende Fragen stehen wir Ihnen gerne unter 0152 26262 181 zur Verfügung

Presseerklärung 08.03.17

Standortvergleich 2017-03-08

Präsentation_2017-02-09

Aktuelles zur Podiumsdiskussion

bi-initiativenZur Podiumsdisskussion am Dienstag den 13.12.2016 dürfen wir folgende Teilnehmer auf dem Podium begrüßen:

CDU: Herr Hans-Jörg Herhausen
SPD: Herr Thomas Kring
Grüne: Herr Marc Schulz
FDP: Herr Marcel Hafke
Die Linken: Frau Gunhild Böth
BI Elterninitiative: Frau Anna Mahlert
BI Kleine Höhe: Herr Klaus Lawrenz
Moderation: Frau Ilka Federschmidt und Hr. Dr. Denker

um 19:00 Uhr
im Katernberger Vereinshaus
In den Birken 56
42113 Wuppertal

Wir erwarten viele interessierte Fragen der Bürger und eine spannende Diskussion und Antworten der Vertreter der Ratsfraktionen.

Ihre BIs an der Kleinen Höhe

Presseerklärung zur Podiumsdiskussion
Einladung zur Podiumsdiskussion

Aktuelle Termine, erste Gutachten

bi-initiativen07.12. – 18:00 Infoabend der Stadtverwaltung im Röttgen

Erste Gutachten auf Forensikseite der Stadt
– Schalltechnische Untersuchung
– Archäologische Untersuchung

13.12. – 19:00 Podiumsdiskussion im Katernberger Vereinsheim

fnp_inplanung_2016
Zur Erinnerung: Es geht nicht nur um „das bisschen Fläche (103)“ sondern um den Einstieg in die Bebauung des gesamten Gebietes. Mehr dazu hier.
dsc_0987
Ort zum Durchatmen im Dezember 2016
dsc_0994
Aktuelle Aktion: Aufmerksamkeit erhöhen!

Das Rathaus immer im Blick

bi-initiativenMit der heutigen Protestaktion in Form eines Flashmobs hat ein Team aus den Reihen der BI-Aktiven an der Kleinen Höhe einmal mehr auf die politschen Schiefstände bei der „Wahl“ der Kleinen Höhe als Standort für die geplante Forensik aufmerksam gemacht:

flashmob_2016-11-14
Bekenntnis zur Ratssitzung am 14.11.2016

Großartig!