Pressemitteilung der Elterninitiative Kleine Höhe

Elerninitiative-KHPressemitteilung der Elterninitiative Kleine Höhe „Keine Forensik in Wuppertal“ Fortsetzung Informationsveranstaltung und Fragestunde mit OB Andreas Mucke

Wuppertal, den 31.08.2016

Herr OB Andreas Mucke steht am Dienstag, dem 06. September 2016, um 19.30 Uhr, nochmal im Gemeindezentrum Röttgen Rede und Antwort zu den Forensikplanungen auf der Kleinen Höhe. Er wird die Fragen seiner Bürger nun hoffentlich endlich beantworten und sich einer echten Diskussion stellen, die bedauerlicherweise beim ersten Teil der Veranstaltung nur sehr unzureichend stattgefunden hat. Pressemitteilung der Elterninitiative Kleine Höhe weiterlesen

Kreis plant neue Naturschutzgebiete

WAZWAZ 30.08.2016 | 06:00 Uhr

Kreis plant neue Naturschutzgebiete

Kreis plant neue Naturschutzgebiete
Das Deilbachtal gehörtFoto: Archiv, Dirk Bauer
Velbert.   Velbert soll sieben Zonen hinzubekommen, zwei sollen erweitert werden. Nabu begrüßt die Pläne, will aber noch Verbesserungsvorschläge machen.

Velbert soll sieben neue Naturschutzgebiete bekommen. Außerdem sollen zwei von drei bestehenden Naturschutzgebieten erweitert werden. Das sieht der Neuentwurf des Landschaftsplans für den Kreis Mettmann vor, der am Donnerstag, 1. September, bei der Kreisverwaltung zur Einsichtnahme für die Bürger offengelegt wird.

Neu ausgezeichnet werden sollen im Norden Velberts die Naturschutzgebiete Hesperbachtal, Asbachtal, Eickelbachtal und Priehlbachtal, im Süden der Stadt die Gebiete Eignerbach-Niederung, Hohdahlbachtal und der Oberlauf der Düssel. Die bestehenden Naturschutzgebiete Deilbachtal und Felderbachtal sollen zum Teil erheblich erweitert werden. Kreis plant neue Naturschutzgebiete weiterlesen

Infoveranstaltung

Logo_BI_TextWarum es sich lohnt, am 06.09. an der Fortsetzung der Infoveranstaltung teilzunehmen

Jedem, der einem der letzten lauen Sommerabend über die Kleine Höhe gegangen ist, stellt sich bei diesem Panorama die Frage: Ist ein solches Landschaftsbild wirklich nichts wert?

KH_2016-08.27_

Der Stadt Wuppertal jedenfalls nicht. Sie plant weiter unermüdlich die Errichtung einer Forensischen Klinik genau an dieser Stelle.
In der Mitte des Bildes sollen ab 2020 fünf Meter fünfzig hohe Mauern ein Klinikgelände umzäunen, dass an anderer Stelle im Stadtgebiet nicht gewünscht ist. Alle Ratsbeschlüsse, die immer wieder als demokratische Legitimation dargestellt werden, fragen gar nicht danach, was hier verloren geht, sondern immer nur, was an anderer Stelle nicht sein darf. Infoveranstaltung weiterlesen

Forensik auf der Kleinen Höhe: Diskussion mit OB Mucke

Rundschau_60x520Wuppertaler Rundschau 24.08.2018

Forensik auf der Kleinen Höhe: Diskussion mit OB Mucke
OB Andreas Mucke. FOTO: Stadt Wuppertal Wuppertal.
Die Stadt veranstaltet eine weitere Bürgerdiskussion zum Thema „Forensische Klinik auf der Kleinen Höhe“. Sie beginnt am Dienstag (6. September 2016) um 19:30 Uhr in Saal 4 und 5 des Gemeindezentrums Röttgen 102. Gesprächspartner sind Oberbürgermeister Andreas Mucke, Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn und Mitarbeiter des Ressorts Bauen und Wohnen.

Forensik auf der Kleinen Höhe: Diskussion mit OB Mucke weiterlesen

Greifvögel an der Kleine Höhe

wz-newsline 24.08.2016WZ_logo_90x60

Bild Von Dominique Schroller
Greifvögel am Himmel über Wuppertal
Einige Arten, die als ausgestorben galten, sind mittlerweile ins Bergische Land zurückgekehrt – zum Beispiel der Wanderfalke. Besondere Aufmerksamkeit gebührt dem Rotmilan.


Wuppertal.
Majestätisch segeln sie über Baumwipfel und Felder. Blitzschnell können sie vom Himmel fallen und ihre Beute aus der Luft ergreifen. Verschiedene Greifvogelarten, die bereits als ausgestorben galten, sind in das Bergische Land zurück gekehrt. Die Wanderfalken brüten beispielsweise jedes Jahr im Schornstein des Heizkraft werkes in Elberfeld. Greifvögel an der Kleine Höhe weiterlesen